Kisses

Aha,, anscheinend hab ich nach meiner Sommer-Exkursion in die Hardcore-Szene wieder einmal zurück zum Electro-Lastigen gefunden und was soll ich sagen, da ist es reichlich bunt geworden.
Kisses aus LA machen beispielsweise Musik, die man tatsächlich auch aus LA erwarten würde, so eine leichte, ziemlich hippe Indielectro-Sache, die nach Hot Chip ohne Frickeleien klingt und damit wirklich gut im Hintergrund laufen kann, während man gerade die Blumen, gießt, die Wäsche aufhängt oder eine Wohnung sucht.
Ihr Song “People can do the most amazing things” ist nicht nur auf der Website meines liebsten Radiosender aus Seattle (KEXP) kostenlos erhältlich, sondern hat diesen netten 80er Jahre Touch, aber ohne die obligatorische Düsternis, die Joy Division auf alles gelegt haben, was man in den 80ern so an New Wave Kram kriegen konnte.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s