Goddamn Electric Bill und U.S. Royalty

Großes steht an, solange ich mich nicht blamiere und aus Scham nichts darüber erzähle, mehr davon demnächst (es sei denn, ich blamiere mich…), jetzt aber erst mal ein kurzer Zwischenruf für alle, die schon seit längerem auf Musik warten, die man auf seinen MP3 Player packen kann, um tatsächlich einen Soundtrack für seinen Tag zu haben.

Goddamn Electric Bill kommt aus Amerika und macht viel Soundtrack-Musik, das ist vorwiegend elektrisch, aber auf diese chillige Art und Weise, die derzeit ja eh hoch im Kurs steht. Wunderbar ist daran, dass das so unaufgeregt ist, gleichzeitig aber Akzente auf alles setzt, was man gerade macht. EHRLICH! Das neue Album “Jazz” ist der Soundtrack zum Indiefilm “Like Crazy” oder zu irgendeinem anderen Indiefilm, ich bin mir nicht sicher.


Außerdem muss ich einen Nachtrag zu den besten Alben im Januar machen, denn U.S. Royalty hab ich an den zwei Tagen auf Arbeit gehört, als ich keinen Stift hatte und mir demnach den Namen nicht aufschreiben konnte. Und es hat ewig gedauert, bis ich endlich wieder auf den Namen gestoßen bin, weil ich furchtbar mit Namen bin (aber eigentlich dicht dran war, nur nicht dicht genug).
Nun ja, U.S. Royalty machen Americana Country, hey, das ist doch gerade eh total hip, weil die Decemberists das auch machen. Genau, aber die Jungs hauen noch eine Prise Classic Rock und Fleet Foxes Harmonien mit rein und sind so melodienstark, dass ich endlich  mal wieder total hibbelig beim Hören geworden bin (dass die anscheinend auch zum “Vampire Diaries”-Soundtrack beigesteuert haben, ignorieren wir jetzt mal galant). Aus unerfindlichen Gründen kann man das Album “Mirrors” nur über deren Homepage erstehen, was ich wohl auch machen werde, damn you Amazon, ansonsten kriegt man jeden Scheiß bei dir!

Super Bild, wer denkt nicht bei Americana/Classic Retro Rock’n Roll an Pinguine…der Titel hat auch nichts damit zu tun “Equestrian” ist ein bestimmter Reitstil. Kann man Pinguine reiten? Hm…

Advertisements

One thought on “Goddamn Electric Bill und U.S. Royalty

  1. Der Remix von Untitled Nr.1 (Sigur Ros) von Goddamn Electric Bill is ja wunderschön. Und eigentlich ist nur der Klangraumgrößer. Größer? Das klingt wie in einer verdammten Kathedrale. Und alles klingt besser, wenn es durch ne Kirche geistert. … ausser Punk… datt klingt immer scheisse…

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s