Frauentag 2011 also…hm

Eigentlich ist er ja für’n Arsch, der Frauentag. Da man nicht frei hat, kann man nicht wirklich trinken und wenn man nicht trinken kann, dann kann man auch nicht so gut feiern und sich daneben benehmen und an Laternenmasten pinkeln und jedem Mann hinter her pfeifen, der es wagt, die Straße zu betreten.

Das passiert eher am Herrentag. Der Herrentag ist so super, dass – eine wahre Geschichte – Männer halb nackt mitten auf Gehwegen stehen und make-belief Judokämpfe austanzen. Selbstverständlich ist da großer Abstand geboten, weil man ansonsten mit hinein gerissen wird und die nächste Stunde damit verbringt, unsichtbare Kame-hame-ha’s aus den Händen zu schießen.

Hm, Frauentag also.

Hier also trotzdem eine Reihe an Arschrockerinnen, ich liebe euch doch alle, meine Damen*, selbst wenn die Liebe für uns anscheinend nicht reicht, uns diesen f*#%$igen Tag frei zu geben, damit wir an Tequillaflaschen nuckeln und in öffentliche Brunnen kotzen können. Pff, Spielverderber.

*Meine Herren, Sie stehen natürlich auch hoch in meiner Gunst…naja, die Meisten von Ihnen zumindest und für den Rest gilt: STOP BEING DICKHEADS!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s