Lieblingslied: The Black Angels – Young Men Dead

Frohe Ostern, passend zum heutigen Trauertag (wenn man nicht an den Osterhasen, sondern an Jesus glaubt) hab ich mir diesen Mordssong heraus gesucht, bei dem man natürlich die Vermutung haben könnte, dass Jesus zur Wiedergeburt* motherfucking sauer ist und alle umnietet, die ihm in den Weg kommen.
Übrigens haben wir neulich im Kreis überlegt, was der junge Herr nach seiner Auferstehung eigentlich gemacht hat, bevor er dann wieder zum Papa in den Himmel gezogen ist (meine Vermutung ist ja, dass er Probleme mit Bafög bekommen hat und dann wieder zu seinen Eltern ziehen musste). Meine drei Semester in Theologie haben leider diesbezüglich keinen Eindruck hinterlassen, meine Gedanken über Gottesbeweise haben solche Details wohl verdrängt.

So, nu aber zum Song. The Black Angels sind eine dieser psychedelig Retrorock Bands, die auch ziemlich relaxte Sachen im Repertoire machen, aber wer will die schon, wenn man so einen Mordssong hören kann? Ich liebe diese bedrohliche Stimmung, ein wenig wird man an “The End” erinnert, die dröhnende Gitarre und diese omnipräsente Stimme, die wie die Stimme Gottes vom Himmel herab hallt und uns die Augen öffnet! Tatsächlich geht es um den Krieg, darüber haben die Jungs ein paar Songs gesungen, geht man davon aus, welche Schlachtzüge im Namen der Religion getätigt wurden, passt das allerdings ganz gut.

(Der Film zum Song ist übrigens “No Country for Old Men”, den ich mir demnächst mal ansehen muss)

*haha, was für ein Freudscher Fehler, ich meine natürlich Auferstehung, ich lass es aber mal drinne, weil der zu gut ist.

Advertisements

One thought on “Lieblingslied: The Black Angels – Young Men Dead

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s