Wumms – Mastodon

Eigentlich wollte ich heute was anderes posten, aber dann habe ich auf Arbeit – angestachelt durch die VISIONS – mal in die Musik von Mastodon rein geluschert und danach ging nichts mehr, die dicke Progmetal-Suppe musste erstmal die nächsten Stunden durch meine Ohren gepumpt werden.
Ärgerlich ist es allemal, dass es bis heute gedauert hat, weil ich diese Band in der VISIONS schon so oft gesehen habe und mir immer dachte, dass die so Rock’n Roll aussehen (Bärte und Tattoos haben diese Wirkung), dass sie gute Musik machen müssen (auch das eine Eigenschaft von Bärten und Tattoos), aber irgendwie hab ich es immer aufgeschoben. Vielleicht war es aber auch gut so, da ich mir gar nicht so sicher bin, ob diese dunkle Metalwand vor zwei, drei Jahren überhaupt etwas für meine zarten Indieohren gewesen wäre. Zum Glück sind die ja mittlerweile durch etliche Nu-, Post-, Grind- Metal/Core Phasen hindurch so stabil geworden, wie die angeblich von Platin verzierten Nasenwände von Steven Tyler.

Übrigens ist der Bandname fantastisch, da man genau das bekommt, was man erwartet, nämlich prähistorische, gigantische Elefanten, die einen zerstampfen – oder aber eine saftige Metalband, je nachdem.

(ob es ein böses Omen ist, dass ich derzeit Endzeitstimmungs-Musik so grandios finde?)

Advertisements

2 thoughts on “Wumms – Mastodon

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s