Fionn Regan

“Hey, ich wollte dich was fragen, Fionn Regan spielt nächste Woche in Berlin, würdest du da Interview machen wollen?”
“Hm, ich glaub, von der habe ich schon gehört.”

Jaja, manchmal muss man einfach dazu stehen, dass man sich nicht mit den internationalen Gepflogenheiten bezüglich der Geschlechter von Namen auskennt, geschweige denn den aktuell hippen Musikern. Fionn Regan beispielsweise. Zu aller erst einmal männlich, kommt der junge Mann aus Irland und macht Musik in einer Mischung aus Bob Dylan und Johnny Flynn, manchmal reißt er auch in die traditionellen Gefilde aus, dann gefällt er mir besonders. Tja, das Interview wird wohl gemacht, mal sehen, ob er mich dann davon überzeugen kann, dass er nicht der Hipster ist, der er in den Künstlerportraits zu sein scheint. Aber sowieso, die Musik ist gut und die geht immer vor….

Diesen Song kann man sich unglaublich umständlich auf seiner Homepage (s.o.) downloaden, ich empfehle aber eine gezielte Googlesuche, irgendein Blog wird sich schon erbarmt haben und das gute Stück ohne nerviges Rumgeklicke, Weitergeleite und Myspace-Geöffne, so dass der Rechner hakt, zur Verfügung stellen. Wann ist Myspace eigentlich so eine Bitch geworden, was Ladezeiten angeht?

Oh Gott, ich hoffe, er lässt sowohl Mütze als auch Sonnenbrille weg, sollte ich ihn nächste Woche vorm Mikro haben. Irritierend und unhöflich, vor allem die Mütze!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s