Bruce Peninsula

Small Town Murder Songs ist einer der wenigen Filme in denen Peter “hey, it’s this guy from that movie” Stormare eine Hauptrolle spielt, das ungemein überzeugend, was kein Wunder ist, wer mal einen Blick auf seine Filmliste geworfen hat, weiß, dass Stormare das ist, was man gerne als Charakterschauspieler bezeichnet, also jemand, der sich völlig in seiner Rolle auflöst und darin verschwindet. Fantastisch. Es ist eine Schande, dass er immer nur Nebenrollen bekommt, dann auch noch in schlechten Filmen, in denen man ewig warten muss, bis man seine Portion “Stormare spielt jeden an die Wand” bekommt.

Nicht so in “Small Town Murder Songs”, der durchweg angespannte Krimithriller ist düster, dennoch warmherzig und in wunderschönen Bildern gefilmt. Stormare spielt einen Sheriff, dessen gewalttätige Vergangenheit ihn einholt, als ein totes Mädchen gefunden wird, dessen Mörder durch seine ehemalige Geliebte gedeckt wird. Die meisten Gefühle bleiben direkt unter der Oberfläche und brechen (ich paraphrasiere hier mal eine Filmrezension) nur durch den Soundtrack eruptionsartig an die Oberfläche.

Bruce Peninsula – eigentlich ein kanadischer Nationalpark, in diesem Fall jedoch eine Gruppe von Menschen, die Musik machen – kreieren düstere, rohe, religiöse Gospelsongs, deren Songs nicht selten einen Backgroundchor aus kanadischen Uberbands a la Austra, Timber Timbre oder Ohbijou zusammen gesetzt beinhalten. Das einzige Studioalbum bis dato wurde 2009 in Eigeninitiative heraus gebracht und nennt sich A Mountain is a Mouth.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s