Lieblingslied: Lady Gaga…wtf?

WTF Gaga? Ich hab doch schon zugegeben, dass ich sowas wie ein sporadisches Monster bin (man mag es sich wie bei Werwölfen vorstellen, immer zu Vollmond, bzw. immer zu Pianoversionen von Gaga Songs werde ich Fan), musst du dann wirklich Performances bieten, die eigentlich viel zu kitschig und poppig sind, aber trotzdem ehrlich klingen? Fuck it, das ist doch blöd, ich kann mich doch so nicht sehen lassen, so ein wenig ergriffen und angekitscht. Aber ich muss ehrlich sein, auch das gehört zu meinem Leben als Musiknerd – umarme den Pop, selbst den hochstilisierten, kaum wieder zu erkennenden Pop. Nicht nur, weil Pop a la Gaga wie die Parodie der anderen Popsängerinnen ist – so aufgeblasen, extrem und künstlich dargestellt, dass es nichts mehr darüber gibt (und weil alle Parodien von Gaga irgendwie blass wirken), sondern auch, weil die Frau einfach eine Institution ist, professionell und dann auch noch eine verdammt gute Songwriterin für das, was sie macht. Man muss davor Respekt haben, denn viele der angeblichen Queens of Pop haben das nicht drauf, vor allem nicht ohne private Dramen und Skandale. Und diese Frau liebt die Bühne. Obwohl musikalisch irgendwo am anderen Ende, ist sie ein wenig Freddy Mercury, wenn es um Bühnenpräsenz geht…Geez, und jetzt hab ich schon wieder einen bewundernden Post zu Lady Gaga geschrieben – furchtbar. Ich geh mich mal schämen.

Advertisements

3 thoughts on “Lieblingslied: Lady Gaga…wtf?

  1. vielleicht tröstet dich, dass ich sie auch mag. Oder es beunruhigt dich noch mehr…
    Weiß man eigentlich, ob die Dame religiös ist? Ich höre so viele Andeutungen in ihren Texten.

    Like

    1. Sie kommt aus einem katholischen Umfeld, ich bezweifle, dass sie das immer noch ist, aber in ihren Songtexten spielt Gott immer noch eine große Rolle. Ob das nun eher einen kommerziellen Nutzen hat (in Amerika als Atheist Superstar werden dürfte unmöglich sein) oder nicht…wer weiß.
      PS: Es ist immer wieder tröstend, ich weiß, dass es andere wie mich gibt, die zutiefst beunruhigt sind, dass sie Gaga nicht so schlecht finden, wie sie es gerne möchten, vielleicht sollten wir eine Hilfsgruppe organisieren…http://www.octopuspie.com/2010-09-03/391-octopus-pie-confessions-2/

      Like

      1. Die Frage, ob jemand wirklich so ist wie seine öffentliche Kunstfigur, halte ich ohnehin für ziemlich sinnlos. Solange ich Frau Gaga nicht persönlich kenne, beschränke ich mich darauf, als bedingt wahr hinzunehmen, was sie über sich verbreitet.
        Deinen Vorschlag finde ich gut. Ich war noch nie in einer Selbsthilfegruppe, würde mit den richtigen Leuten das Gefühl von Geborgenheit aber sicher genießen.

        Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s