Lieblingslied: Awolnation “Sail”

Aaah, Awolnation, den Newsletter hab ich abbestellt, weil ca. 3 Mal die Woche Ankündigungen zu neuen Videos, noch mehr Ankündigungen zu neuen Videos, Making Ofs zu neuen Videos und dann irgendwann neue Videos reinkamen, die ich dann gar nicht mehr sehen wollte. Aber die Musik bleibt ja außen vor bei Newsletter-Quereleien, daher ist es schön, dass “Sail” so ein eindrucksvolles Stück Musik ist, sehr drückend und etwas manisch, gerade wegen des dicken, übersteuerten Beats, der auch gut auf ne Hip Hop Platte gepasst hätte, bekommt man zusammen mit Aaron Brunos eindringlicher Vocals richtgehend Angstzustände. Josh Homme hat mal über die erste Platte der Arctic Monkeys gesagt, dass sie wie eine zusammengedrückte Sprungfeder klingen (das war ein Kompliment und klang auf Englisch natürlich besser), diesen Kommentar würde ich gerne für Awolnation übernehmen, vor allem für diesen Song. Nach der EP ist es auch schön, dass jetzt auch das Album da ist (Megalithic Symphonies), mal sehen, ob ich den Herren auch mal vors Mikro kriege. Schön wäre es ja…

Irgendwie auch enttäuschend, dass Aaron Bruno so ein total schnieker Sonnyboy ist, eigentlich hab ich so ne Art Disco-Mike-Patton erwartet.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s