Gotye ‘Making Mirrors’ – Das erste Herbstalbum stellt sich vor

Gotye hat vor 2-3 Jahren für einen meiner Alltime-Favourite Popsongs gesorgt, mit dem ach so kitschigen, aber auch ach so schönen “learn a little giving and loving” “learnalilgivinandlovin”, nun ist er zurück, mit neuem Album “Making Mirrors” und eine der ersten Singles daraus – zusammen mit einer Dame namens Kimbra – ist absolut umwerfend. Die paar Songs, die ich bereits vom Album gehört habe, klingen sehr viel melancholischer und weniger experimentell (was immer noch sehr viel experimenteller als der Durchschnitt ist), als die des letzten Albums, sind aber wirklich einnehmend, wenn nicht sogar betörend schön. Der Sound hat was sehr altmodisches, erinnert mich persönlich ein wenig an 60er Jahre Pop, aber nicht diese Beatles-Sachen, bei denen man hektisch den Kopf hin und herwerfen konnte, sondern vielmehr die sexy, mondänen Sachen a la Nancy Sinatra, die Songs, die im Abspann liefen, wenn der Held einsam in die Ferne wanderte…und dann bricht Gotye aus und alles verwandelt sich in die genialen Künste eines Peter Gabriel der 70er. “Somebody that I used to know” ist wahrlich eine beeindruckende Single, die meiner Meinung nach ohne Kimbra genauso gut funktioniert hätte, aber…naja, schön ist die zarte Frauenstimme auch (aber halt nicht so ausdrucksstark und eigen wie Gotyes, ehrlich, der Mann hat so viel Soul).

Peter Gabriel aus den 70ern ist – wo ich das Album hier nebenbei laufen habe – wohl auch eine der richtungsweisendsten Referenzen, zumindest, wenn es nach mir geht. Sogar das Video erinnert daran…ach ja, dass der Herbst kommt, merke ich daran, dass ich die alten Gabriel Platten wieder rauskrame…Zu dem Video muss ich übrigens sagen, dass ich es sehr glaubwürdig finde, so sehr, dass ich ein bisschen weinerlich geworden bin, auch das Konzept gefällt mir sehr…sehr. Dass mir danach von youtube Justin Bieber vorgeschlagen wird, gefällt mir weniger. Dummes youtube…

(PS: Wer dann auch ganz weinerlich wird, sich das aber nicht leisten kann, weil sonst das Make Up verschmiert, der kann mit Doppelklick auf das Video zu youtube gelangen und sich die Kommentare dazu durchlesen…es lohnt sich)

Gerade für den Herbst ist das Album ideal, da die meisten Songs diese großen Gesten der Verzweiflung in sich tragen, übrigens ein sehr schönes Detail ist der Name, sowie das Coveralbum, denn Gotye hat sich nach den Erfolgen seiner Voralben ein Studio in einer alten Scheune bei der Farm seiner Eltern ausgebaut und dort alte Bilder von seinem Vater gefunden. Eines davon inspirierte ihm zum Namen und wurde etwas verändert dann zum Cover. Ist doch eine sehr bewegende Vorstellung, wie Wouter de Backer (so heißt der Junge wirklich) in dieser Scheune herum räumt und dabei diese Bilder entdeckt. Man mag sich ja so selten vorstellen, dass die eigenen Eltern mehr sind, als die eigenen Eltern. Dahingehend macht vielleicht auch der Spiegel wieder Sinn, immerhin soll man doch seinen Eltern am Ende nicht entkommen können, wenn es darum geht, so wie sie zu werden. Sowieso soll es im Album um Selbstreflektion gehen, ein Thema, dass nicht wenigen von uns den kalten Schauer den Rücken runterlaufen lässt und die Neurotiker zudem auch noch um den Schlaf bringt.

Hören kann man das gute Stück übrigens hier.

Advertisements

2 thoughts on “Gotye ‘Making Mirrors’ – Das erste Herbstalbum stellt sich vor

    1. Aus sehr zuverlässiger Quelle weiß ich, dass der junge Herr anscheinend noch im nächsten Jahr was Größeres plant, da die beiden spärlich gesäten Auftritte noch nicht im Rahmen der Alben-Promotion stattfinden. Das wird in Deutschland nämlich noch lange nicht veröffentlicht, weil die Plattenindustrie sowas wie Soundcloud und das Internet generell nicht kennt und davon ausgeht, dass hierzulande noch niemand in der Lage ist, das Album zu hören, weshalb es wohl unnötig ist, das Album zum Release frei zu geben…Die Hoffnung stirbt also zuletzt.

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s