Adventskalender: Smith & Burrows – This ain’t New Jersey

Smith & Burrows liefen bei mir nebenbei auf Arbeit an und irgendwann dachte ich so “hm, schöne Stimme, der klingt ja wie Tom Smith”. Dann sah ich noch mal genauer auf den Bandnamen und facepalmte ein wenig. Burrows ist dann natürlich der Razorlight Typ, der tatsächlich auch mal singen darf.

Ich sags mal so…gegen Tom Smiths Stimme ist nie etwas einzuwenden, aber das Album ist schon seeeeeehr kitschig. Und ich mag kitschig, vor allem zur Weihnachtszeit, aber nach 3-4 Songs hab ich mich gefühlt, als hätte ich nen ganzen schwedischen Schokokuchen allein gegessen. Trotzdem, so in kleinen Dosen sehr schön (ich achte lieber auch nicht auf die Texte). Vor allem, wenn Tom mit diesem Projekt den Pop-Appeal ausleben kann, wird das nächste Editors Album ja vielleicht wieder so großartig, wie das Letzte…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s