Joby Talbot Hattrick

Da ich durch Peter Broderick an ihn und seine großartige Arbeit bei The League of Gentlemen erinnert wurde, hab ich mal wieder ein wenig herum gewühlt.

Kurz zum League of Gentlemen Soundtrack: Aufgabe war es ja, diese Kleinstadt in ein unheimliches Licht zu tauchen, gleichzeitig verspielt zu wirken, immerhin ist es eine Comedyserie (die Beste aller Zeiten, wenn es nach mir geht). Vor allem, weil die Gentlemen so ungefähr alle Genres von Horror über Thriller, zu Sozialsatire und Kneipenhumor abgedeckt haben, muss man schon sehr sicher als Komponist sein, das auch adequat herüber zu bringen und zu vereinen.

Talbot ist auch Mitglied von The Divine Comedy, was ich irgendwann, nachdem ich die Band entdeckt hatte, mal in Vorbereitung einer Sendung gelesen habe, woraufhin ich mich dann unglaublich gefreut habe, weil es so selten ist, dass Film-Komponisten auch in Popmusik machen, man sich das aber nicht selten wünscht, aus reiner Neugier, was daraus wohl werden würde.

Im Fall von Joby nur das Beste, was man an einem meiner Lieblingssongs hören kann:

(Ich weiß, dass ca. 90% aller Texte relativ zynisch gemeint sind, aber ich stelle mir doch gerne vor, dass dieser Song einfach nur diese wunderbare Ode an einen schönen Moment ist)

Joby hat auch für das Ballett “Alice in Wonderland” die Musik geschrieben, ich liebe es, wenn man einen Musiker aus seinen Kompositionen heraus hört, ohne, dass er sich ständig wiederholen muss. Das Schöne an Talbot ist, dass er sehr dramatisch, überschwänglich komponiert, gleicheitig immer etwas sinister klingt. Etwas gemein gesagt: Talbot ist der etwas detailreichere Elfman, da sein Sound doch sehr viel voller und bunter ist (nichts gegen Elfman, der Mann ist eine Legende).

Von dem, was ich hier sehen kann, lohnt sich der DVD-Kauf des Stückes unbedingt, zumindest für diejenigen, die Märchen auf klassische Art und Weise lieben, die Ausstattung ist grandios, das Bühnenbild fantastisch, die Kostüme allein – bezaubernd, von den Tänzern fang ich hier gar nicht an, in den Kommentaren zum Video kann man lesen, dass Alice ca. 2 Stunden lang durchtanzt, was absoluter Hochleistungssport ist). Ich bin hin und weg.

Advertisements

2 thoughts on “Joby Talbot Hattrick

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s